//
du liest...
Allgemein, Geld sparen

Günstig reisen

Die Urlaubszeit naht. Da ich ein schulpflichtiges Kind habe, müssen wir in den Schulferien wegfahren. Da ist es bekanntlich voll und ein Urlaub braucht ein bisschen Planung. In den letzten Wochen bin ich dabei auf einiges an möglichen Schnäppchen gestossen. Sie passen natürlich nicht immer für die Schulferien, aber dennoch dachte ich, ich schreibe mal alle Schnäppchen zusammen. Hier gibt es bestimmt auch Menschen ohne Kinder, die flexibler wegfahren können.

Grundsätzlich gilt, entweder Du planst langfristig und bist bereit Dich frühzeitig festzulegen oder Du bist ganz spontan und legst Dich erst kurz vor einer Reise fest. Das sind die Zeitfenster, in denen Reisen eher günstig zu haben sind. Logischerweise sind Gegenden auch in der Nebensaison günstig. Das ist dann halt Geschmackssache, ob man Spaß an der kalten Ostsee oder einem verregneten Schottland hat. Ich persönlich habe schon viele tolle Urlaube in der Nebensaison gemacht. Man kann mal Pech haben mit dem Wetter, aber dieses Pech kann einem auch im Hochsommer ereilen. Dann tut es doppelt weh, finde ich.

Aber nun zu den Schnäppchen: 

Bahn fahren

Die Bahn selber bietet auf ihrer Seite den Sparpreisfinder an. Dort werden Sparpreise für zug-gebundene Tickets angeboten. Konkret musst Du Dich auf einen Zug an einem bestimmten Tag festlegen. Du kannst die Tickets allerdings bis zum Vortag gegen eine Gebühr von 15,- € zurückgeben. Diese Gebühr fällt übrigens für Hin, wie auch für Rückreise, an. Aber nicht pro Person. Ich habe schon eine Fahrt mit drei Personen für 15,- € storniert. Alternativ gibt es auch noch Sparpreise für die Bahn bei Ltur. Hier gibt es Tickets ab 20,- €, allerdings mit einer zusätzlichen Buchungsgebühr von 2 €. Bei den Sparpreisen der Bahn gibt es zusätzlich auf die BahnCard25 die 25% Rabatt, sowie das City-Ticket am Zielort, mit dem man mit Bus und Straßenbahn noch bis zum Ziel fahren kann. Diese beiden Vorteile gibt es bei Ltur leider nicht. Es heißt also zu vergleichen.

Für internationale Fahrten gibt es auch Sparpreise, zum Teil sind diese besser verfügbar, als nationale Angebote. Wer also im Grenzbereich unterwegs ist, kann auch hier schauen. Manchmal lohnt es sich, zumindest auf dem Ticket, die nächste Stadt im Ausland aufzusuchen. Das man vorher ausgestiegen ist, wird einem keiner verübeln. Und natürlich sind diese Sparpreise für jede Reise ins Ausland selbst interessant. Leider kann man sie selten mit Flugpreisen vergleichen, da Bahntickets immer erst drei Monate vorher buchbar sind. Günstige Flüge gibt es aber oft schon sechs oder mehr Monate vor der eigentlichen Abreise.

Bus und Mitfahrgelegenheiten

Ich fahr nicht gerne Bus und auch nicht gerne in fremden Autos mit. Gerade im Busbereich gibt es seit einigen Jahren sehr günstige Angebote. Wer also auch im Bus gerne unterwegs ist, sollte diese Variante unbedingt mit einbeziehen. Ja und die gute alte Mitfahrgelegenheit gibt es auch noch.

Fliegen

In Europa gibt es zahlreiche Billigflieger. Zum Teil ist es mir nach wie vor schleierhaft, wie sich Flüge für 10,- € rechnen. Aber das ist nicht mein Thema. Es gibt zahlreiche Suchseiten, am liebsten buche ich – nachdem ich mir einen Überblick verschafft habe – bei der Airline direkt. Eine Freundin von mir hat allerdings in den letzten Wochen einen Business Flug nach Bangkok für 720,- € ergattert, in dem Fall über Seat24. Wir vermuten, dass es sich um einen Fehler auf der Seite gehandelt hat, der Preis war am nächsten Tag schon wieder deutlich höher. Fliegen durfte sie trotzdem. Sie hat begeistert berichtet.

IMG_3944Nun kann man ja nicht den ganzen Tag nach Preisfehlern auf Internetseiten suchen. Muss man auch nicht. Das machen beispielsweise die Urlaubspiraten. Zugegeben eine meiner Lieblingsseiten, wenn es um das Thema Reisen geht. Hier werden Schnäppchen für Pauschalreisen, Fahrten mit Bus, Bahn und Flieger angeboten und eben diese sogenannten Error Fares ausfindig gemacht. Durch die Schulferien kann ich von vielen Angeboten nur träumen, aber manchmal passt es sogar für mein Zeitkorsett.

Unterkünfte

Unterkünfte finden sich auch bei den oben genannten Piraten, ich verfolge außerdem Travador. Sicherlich gibt es noch mehr Angebote, aber so viel Inspiration (und Verführung) brauche ich nun auch wieder nicht. Früher habe ich auch auf Ebay immer mal wieder Gutscheine für einen Kurzurlaub ersteigert. Ein bisschen habe ich den Eindruck, dass dieser Werbeweg für die Hotels etwas abgeflacht ist. Möglicherweise waren alle Kunden so wie ich unterwegs. Einmal zum günstigen Preis kommen, aber nie wieder zum Originalpreis. Das wäre für mich leider nicht bezahlbar. Ein Nachteil für mich, den ich auch bei so Gutscheinanbietern wie Groupon sehe: Ich bekomme einen Gutschein und muss diesen nach Verfügbarkeit einlösen. Wenn ich diese Verfügbarkeit nicht vorher am Telefon geklärt habe, kann es sein, dass ich für meine Zeiten keinen Platz bekomme. Und dann Gutschein bei mir auch schnell mal verfallen. Das ist dann richtig ärgerlich.

In der Summe kann man bei Reisen einiges sparen. Zum Teil mit einem Abschlag an Qualität, zum Teil bleibt aber alles gleich. Ersteres hat dann etwas von Abenteuer. Das ist im Urlaub ja auch manchmal spannend. In meinen Augen muss es in einer guten Balance bleiben. Was meint ihr? Und gibt es vielleicht noch gute Angebote, die ich übersehen habe?

Advertisements

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Unsere besten 5 – Rückblick und Ausblick zum Jahreswechsel | KLUNKERCHEN - 1. Januar 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Jetzt das neue Buch von Gisela bestellen:

Bei Amazon auch als E-Book erhältlich

Monika erzählt ihre Lebensgeschichte:

%d Bloggern gefällt das: